Sportnews

Daniel Deußer und Cornet D'Amour mit Sieg und Platz drei in Hongkong

Daniel Deußer und Cornet D'Amour, hier in Stuttgart, waren in Hongkong erfolgreich. (Foto: S. Lafrentz)

 Die deutschen Springreiter freuten sich über ein erfolgreiches Wochenende in Hongkong. Beim Turnier der hoch dotierten Serie „Longines Masters“ erzielten sie mehrere Siege und vordere Platzierungen. Im Hauptspringen, dem Großen Preis, erwiesen sich Daniel Deußer aus Mechelen in Belgien und der westfälische Wallach Cornet d’Amour von Cornet Obolensky-Damiani (Z.: Alfred Niehoff, Münster) als bestes deutsches Paar mit Platz drei.

Den Sieg sicherte sich der Franzose Patrice Delaveau mit Aquila.Platz zwei ging an für Österreich startenden Münchner Max Kühner mit Cielito Lindo.

Im Großen Preis sollte es für Deußer also nicht zum Sieg reichen, aber dafür gewann er mit Cornet d’Amour den Hong Kong Jockey Club Preis. Sein Kollege Philipp Weishaupt aus Riesenbeck triumphierte mit Chacon in der Speed Challenge. Auch Christian Kukuk, wie Weishaupt Bereiter im Stall Beerbaum, ritt mehrfach in die Platzierung. Sein bestes Ergebnis war einmal Platz zwei mit Cordess.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr