Sportnews

Die ersten Sieger von Münster

Der Westfale Firlefranz gewann unter Ingrid Klimke das Optimum, die Reitpferdeprüfung für Vierjährige beim Turnier der Sieger in Münster. (Foto: K.-H. Frieler)

 In der ersten Prüfung beim diesjährigen Turnier der Sieger, dem St. Georg, erritt Dorothee Schneider mit Sezuan den Sieg. 75,21 % erhielt das Paar von den Richtern. Auch über die goldene Siegerschleife im Grand Prix konnte sich Dorothee Schneider freuen. Hier hatte sie Fohlenhof‘s Rock‘n Rose gesattelt. Das Endergebnis lag bei 75,18 %. Anabel Balkenhol vom RV St. Georg Münster wurde auf Heuberger TSF Zweite (74,14 %). Auf Rang drei folgte mit 74,12 % Ingrid Klimke  vom RV St. Georg Münster mit Geraldine.

Der Sieg im „Optimum“, einer Reitpferdeprüfung fürvierjährige Reitpferde gewannen Ingrid Klimke und der Westfale Firlefranz von Franziskus-Rapallo (Z.: Heinrich Leuschner, Hövelhof). Auf Rang Zwei folgte For Final unter Stefanie Ahlert vom RV Greven. Rosendiamant, vorgestellt von Claudia Rüscher vom RV Greven, sicherte sich den dritten Platz.

Beim „Westfalenwappen“, einer Prüfung für die dreijährigen westfälischen Reitpferde hatte Scalino von Sir Heinrich-Ehrentusch (Z.: Josef Ulmker, Neuenkirchen) unter Andrea Krehenwinkel vom RV St. Hubertus Neuenkirchen die Nase vorn. Damit verwies er Equitop von Equitaris-Insterburg (Z.: Norbert Borgmann, Ostbevern) unter Sina Aringer vom RSC Osnabrücker Land auf den zweiten Platz. Rang drei ging an Egalité von Escolar-Jazz Time (Z.: Judith Deipenbrock-Strunk, Wickede), geritten von Hendrik Schulte-Märter vom RV Soest-Bad Sassendorf.

Die Reiter des Kreisreiterverbands Warendorf gewannen am Abend den Münsterländer Pferdestärken-Cup. Der Cup besteht aus mehreren Dressur- und Springprüfungen sowie zwei Ponyrennen.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr