Sportnews

EM Dressur: Deutschland nach Tag eins auf Platz zwei

Helen Langehanenberg und Annabelle bei ihrem Auftritt in Hagen. (Foto: S. Lafrentz)

 Bei der Dressur-Europameisterschaft in Hagen am Teutoburger Wald stand gestern der erste Teil des Grand Prix und zugleich der erste Teil der Mannschaftsentscheidung auf dem Programm. Für Deutschland machten Dorothee Schneider aus Framersheim und Faustus den Auftakt. Sie erreichten 74,984 %.

Als zweites deutsches Starterpaar betraten Helen Langehanenberg aus Billerbeck und Annabelle das Viereck. Sie verließen es mit 73,960 %.

Mit der addierten Punktzahl liegt das deutsche Team nach zwei von vier Paaren hinter Großbritannien auf Platz zwei im Zwischenranking. Die Entscheidung um die Team-Medaillen fällt heute.

Für Deutschland starten noch Isabell Werth aus Rheinberg und Weihegold OLD um 10.24 Uhr sowie Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen und TSF Dalera BB um 14.15 Uhr.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr