Sportnews

Helsinki: Christian Kukuk im Weltcup auf Platz vier

Christian Kukuk und Quintinus waren Vierte des Weltcup-Springens in Helsinki. (Foto: S. Lafrentz)

 Die zweite Station des Weltcups der Westeuropa-Liga führte die Springreiter in die finnische Hauptstadt Helsinki. Bester deutscher Reiter war der Riesenbecker Christian Kukuk mit Quintino auf Platz vier. Sieger wurde der Brite Robert Whitaker mit Catwalk.

In dem mit 203.000 € dotierten Weltcup-Springen gingen 37 Reiter an den Start, neun von ihnen qualifizierten sich für das Stechen. Von den vier deutschen Teilnehmern schaffte dies nur Christian Kukuk. Der 29-Jährige ließ es als letzter Starter im Stechen mit dem Holsteiner Wallach Quintino vergleichsweise ruhig angehen – Hauptsache fehlerfrei.

Die Plätze zwei und drei belegten der Spanier Sergio Alvarez Moya mit Jet Run und die Belgierin Celine Schoonbroodt-de Azevedo mit Chepetta.

Michael Jung aus Horb hatte aufgrund eines Abwurfs seiner westfälischen Stute fischerChelsea von Check In-Argent (Z.: ??) das Stechen knapp verpasst. Er beendete das Weltcup-Springen auf Platz zehn.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr