Sportnews

Kronenberg: Deutsches Para-Team auf Platz drei

Das deutsche Para-Dressurteam (v.l.n.r.) Martina Benzinger, Anna-Lena Niehues, Regine Mispelkamp und Gianna Regenbrecht. Foto: privat

 Das deutsche Para-Team hat beim internationalen Turnier CPEDI3* in Kronenberg in den Niederlanden in einem starken Starterfeld den dritten Platz belegt. Der Sieg ging nach Dänemark, die gastgebende Mannschaft wurde Zweite.

Das Turnier in Kronenberg war der erste große Leistungsvergleich in diesem Jahr, zu dem viele der internationalen Topreiter angereist waren. Für die deutsche Mannschaft starteten Regine Mispelkamp (Grade V), Martina Benzinger (Grade I), Gianna Regenbrecht (Grade II) sowie Newcomerin Anna-Lena Niehues (Grade IV), die gerade erst mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels bei ihrem zweiten Start in Para-Dressur auf sich aufmerksam gemacht hat.

Auch bei ihrem ersten internationalen Turnier gab die 37-jährige Pferdewirtschaftsmeisterin aus Gronau auf Anhieb eine gute Figur ab. Sie trug nicht nur 143,881 % zum Teamergebnis bei, sondern belegte mit ihrer Westfalenstute Quimbaya von Quatertime-Samarant (Z.: Josef Bramlage, Sögel) auch in der Kür Platz drei.

Immer stärker präsentieren sich die Münsteraner Medizinstudentin Gianna Regenbrecht und Fürst Sinclair, die erst seit Anfang des Jahres ein Paar sind. Sie trugen 141,730 % zum Teamergebnis bei. In der Kür landeten sie auf Platz zwei.



Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr