Sportnews

Piaff-Förderpreis: Vier westfälische Reiterinnen dabei

Sophie Holkenbrink und Rock Forever NRW sind zum Piaff-Förderpreis zugelassen. (Foto: A. Jandke)

 Für den angehenden Grand-Prix-Nachwuchs in der Dressur beginnt die Saison regelmäßig mit einem Lehrgang am Bundesleistungszentrum des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf, bei dem die Kandidaten für den Piaff-Förderpreis ausgewählt werden. 36 Paare, zehn mehr als im Vorjahr, traten Anfang Februar zur Trainingskontrolle unter Turnierbedingungen an, 14 von ihnen sicherten sich einen Platz in der Serie. 

Sophie Holkenbrink und Rock Forever NRW von Rockwell-Landstreicher (Z.: Heinz Könemann, Gronau) erzielten mit 71,24 % das zweitbeste Ergebnis des Trainings. Diese Westfalen dürfen außerdem teilnehmen: Bianca Nowag (Ostbevern) mit Fair Play RB von Fidermark-Brentano II (Z.: Reiner Bockholt, Steinfurt), Franziska Sieber (Dortmund) mit TSF Rosafina WRT und Florine Kienbaum (Telgte) mit Doktor Schiwago.

Qualifikationstermine 2017:

München-Riem (25. bis 28. Mai)

Balve (8. bis 11. Juni) 

Verden (2. bis 6. August) 

Ising (5. bis 10. September)

Stuttgart (15. bis 19. November (Finale)

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr