Sportnews

Silber für die Ponyreiter aus Westfalen beim Bundesnachwuchschampionat

Foto: PV Westfalen

 Beim Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit, das Ende Juli in Warendorf stattfand, holte das Westfalenteam der Ponyreiter die Silbermedaille. Am Start für die Mannschaft waren Pia Sophie Schreiber (14, Bocholt) mit Chocolate Noir, Greta Börnemann (14, Ostbevern) mit Veivels little Queen NRW, Paul Suttorp (11, Everswinkel) mit Mary Poppins, Lena-Sophie Jankord (15, Münster) mit dem EM-erfahrenen Mondeo sowie Lukas Wilhelm Sühling (13, Borken) mit Dainy, der in seiner Abteilung auch den Horsemanship-Preis entgegennehmen durfte.
Gold holten hier die Reiter aus Hannover, Bronze ging an Schleswig-Holstein. Bei den Pferden siegte das Team Sachsen vor Schleswig-Holstein und Hannover.

Sechs Teilprüfungen gilt es beim Bundesnachwuchschampionat zu bewältigen, beginnend beim nicht gewerteten, aber verpflichtenden Sporttest als Fitnessüberprüfung für die Reiter über Theorie, Vormustern bis hin zu den vielseitigkeitstypischen Prüfungen Dressur, Geländeritt und Springen. Bis zu fünf Paare bilden ein Team, die drei besten Ergebnisse je Teilprüfung werden gewertet.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr