Sportnews

Steinfurt siegt auf ganzer Linie beim Westfalentag

Die Steinfurter Springreiter freuen sich über ihren Sieg. (Foto: A. González)

 Die Equipe vom Kreisreiterverband Steinfurt hat das Mannschaftsspringen der westfälischen Kreisreiterverbände 2019 beim K+K Cup in Münster gewonnen. Nachdem die Steinfurter im vorigen Jahr mit Bronze Vorlieb nehmen mussten, holten sie sich nun ihren Titel von 2017 zurück. Wie im Vorjahr holte das Team „Pferdesport im Sauerland“ Silber. Bronze ging an die Equipe vom KRV Borken. Der Kreisreiterverband Coesfeld wurde Vierter, und die Reiter vom Märkischen Kreisreiterverband landeten auf dem fünften Rang.

Für das Siegerteam aus Steinfurt waren Atsushi Sakata vom RV Greven, Alexandra Bergwall-Ingvarsson, ebenfalls RV Greven, Evelyn Beyer vom RV Mettingen und Grit Schulze Wierling vom RV Altenberge angetreten.  

Den Erfolg der Steinfurter komplett machten die Dressurreiter und siegten im Vergleich der westfälischen Kreisreiterverbände. Im Team ritten Julia Werning vom RV Greven, Petra Middelberg vom RV Lienen und Ann-Christin Wienkamp vom RV Mesum.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr