Sportnews

WM junge Dressurpferde: Siebenjährige für zweite Sichtung nominiert

Der Westfalenwallach Bonderman ist zugelassen zur zweiten Sichtung. (Foto: T. Hartwig)

 Vom 1. bis 4. August finden die Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde in Ermelo in den Niederlanden statt. 14 siebenjährige Pferde sind dem Ziel WM-Start bereits einen Schritt näher gekommen. Im Rahmen der ersten Sichtungsprüfung in Warendorf wurden sie für den zweiten Sichtungstermin am 2. Juli ausgewählt. Dann entscheidet sich, welche sieben Paare den Weg in die Niederlande antreten dürfen.

Für die zweite Sichtung wurden folgende siebenjährigen Pferde nominiert:

Bon Coeur, Hannoveraner Hengst von Benetton Dream-Sandro Hit
Bonderman, Westfälischer Wallach von Belarus-Alabaster
D‘avie, Hannoveraner Hengst von Don Juan de Hus-Londonderry
DSP Dominy, Bayerischer Hengst von Diamond Hit-Pour Plaisir
Florine, Oldenburger Stute von Foundation-Lauries Crusador xx
Fürst Donnerhall, Westfälischer Wallach von Fürstenball-Sir Donnerhall I
Leo Löwenherz, Rheinländer Wallach von Licosto-Rockwell
Matchball OLD, Oldenburger Wallach von Millennium-De Niro
Quadrophenia, Hannoveraner Stute von Quasar de Charry-Hochadel
Revenant, Westfälische Hengst von Rock Forever I-Sir Donnerhall I
Sisters Act OLD vom Rosencarre, Oldenburger Stute von Sandro Hit-Royal Diamond
Top Gear, Oldenburger Hengst von Totilas-Don Frederico
Total Hope, Oldenburger Hengst von Totilas-Don Schufro
Vernissage, Westfälischer Wallach von Vitalis-Hochadel

Die erste Entscheidung bei den fünf- und sechsjährigen Pferde fällt heute. Ab 8 Uhr bzw. 13 Uhr treten die WM-Kandidaten zur Trainingsprüfung an. ClipMyHorse überträgt live. Starterlisten unter:

www.pferd-aktuell.de/wm-sichtung-junge-dressurpferde

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr