Sportnews

WM junge Dressurpferde: Westfalen-Erfolge in Ermelo

 Die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde im niederländischen Ermelo sind ohne Medaillen für westfälische Pferde zu Ende gegangen. Bei den Fünf- und Siebenjährigen gab es aber schöne Platzierungen in den Finaldurchgängen.

Platz sieben im Finale der Fünfjährigen sicherten sich Feine Bella NRW von Fürstenball-Bordeaux (Z.: ZG Artmeier, Becker, Delling, Wibbecke, Witten) und Eric Guardia Martinez. Leonie Richter ritt In my Mind von Asgard‘s Ibiza-Fidermark (Z.: Franz-Georg Ottmann, Saerbeck) auf den 14. Rang.

Bester Westfale im Finale der Siebenjährigen war Briatore NRW von Belissimo M-Dresemann (Z.: Adolf Theo Schurf, Bedburg) unter Andrina Suter. Das Paar belegte Platz sechs. Kira Laura Soddemann und der Rock for me-San Amour I-Sohn Rock Deluxe  (Z.: Heinrich Wulhorst, Waltrop) kamen auf Rang 14.

Auch die vierjährigen Pferde traten in Ermelo an, wenn auch nicht im Rahmen einer Weltmeisterschaft. Im Finale dieser Altersklasse sicherten sich Charissa Buurmeyer aus den Niederlanden und No Limit von Geniaal-Florestan I (Z.: Reesink Horses, Borken) den achten Platz. Fabienne Müller-Lütkemeier und Valesco von Vitalis-Douceur (Z.: Karl Niemann, Hörstel) waren Vierte im Grand Prix, der im Rahmen der WM ausgetragen wurde.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr