Sportnews

WM Vielseitigkeit: Julia Krajewski und Mandy holen Silber

Julia Krajewski und Amande de B’Néville sind Vizeweltmeister in der Vielseitigkeit. Foto: M. Argenziano/FEI

 Das deutsche Vielseitigkeitsteam hat bei den Weltmeisterschaften in Pratoni del Vivaro in Italien die Goldmedaille gewonnen. Silber ging an die USA, Neuseeland holte Bronze. Die Olympiasiegerinnen Julia Krajewski aus Warendorf und Amande de B’Neville – nach dem Gelände zunächst auf Rang fünf – erkämpften sich mit einer stilistisch überragenden Nullrunde im Springen die Silbermedaille. Gold gewann die Britin Yasmin Ingham mit Banzai Du Loir, Bronze ging an Tim Price und Falco.

Im deutschen Team ritten außer Julia Krejewski Christoph Wahler (Bad Bevensen) mit Carjatan S , Sandra Auffarth (Ganderkesee) und Viamant du Matz und Michael Jung (Horb) und fischerChipmunk FRH.

Julia Krajewski hatte viel Lob für ihre Stute: „Das ist ein abnormales Pferd. Mandy wusste mal wieder, dass es heute richtig wichtig ist. Ich glaube sie war nicht an einer Stange dran, das war ein mega Gefühl. Das war kein einfaches Springen, sondern schon richtig anspruchsvoll. Dafür braucht man glaube ich manchmal eine Stute und Mandy ist meine Stute, wir sind da einfach voll auf einer Linie. Ich hab mir die erste Hälfte heute Morgen angeguckt und dachte: Mein lieber Scholli, da fallen ja viele Stangen.“

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr