Zucht

Ein Tag für die Haflinger

Aura Blue von Amari-Armani Ass ist die Elitesiegerin der Edelbluthaflinger. Foto: J. Wiedemann

Der Veranstaltungstag startete mit der Stutbuchaufnahme der drei- und vierjährigen Haflingerstuten. Die westfälische Zuchtleiterin Katrin Tosberg, Gabi Koch und Franz-Josef Feldmann waren als Kommission verantwortlich. 32 Stuten bildeten das Lot in der Rassegruppe Haflinger. Sieben Stuten erhielten die Verbandsprämie, fünf wurden zur Eliteschau zugelassen.

Deutlich weniger Stuten stellten die Züchter in der Rassegruppe Edelbluthaflinger vor, nämlich neun Stuten. Gleich sechs davon wurden zur Eliteschau zugelassen, eine Stute erhielt die Verbandsprämie.
Alle vorgestellten Stuten auf der Eliteschau erhielten die Staatsprämie. Auswärtige Stuten erhalten zunächst die Anwartschaft.

Um die Titel bei der „Prämienschau der Besten“ kämpften vier vierjährige Haflingerstuten sowie eine vierjährige und drei fünfjährige Edelbluthaflingerstuten. Die Stuten stellten sich den Richtern Volker Hofmeister (langjähriger Zuchtleiter des Verbands der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover) und Holger Reimer (Vorstand IG Haflinger Mecklenburg-Vorpommern).

Am „Norddeutschen Fohlenchampionat“ nahmen 49 Fohlen teil. Hier wurde von Katrin Tosberg, Holger Reimer und Volker Hofmeister gerichtet. Es wurden acht Fohlen in den Endring der Haflinger-Stutfohlen und sechs Fohlen in den Endring der Haflinger-Hengstfohlen berufen. Drei Fohlen bildeten den Endring der Edelbluthaflinger. Mehrere Fohlen wurden mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Die Kommission dankte den Züchtern auch für ihren Mut, Zuchtversuche zu wagen. So war ein Fohlen des Edelbluthaflingers Exponent, der zur Hälfte Araberblut führt, von der ZG Nüsken aus Hamm vorgestellt worden. Das Stutfohlen, ein Fuchs, führte somit knapp über 30 % Araberblut. Es sei wichtig, solche Fohlen zu züchten und natürlich auch mit ihnen weiter zu züchten, damit wieder genügend „frisches“ arabisches Blut in den Generationen, die aus ihnen entspringen, verankert werden kann, so die Kommission. 

Lesen Sie den gesamten Artikel in der Ausgabe August 2022. Hier geht's zur Heftbestellung.