Zuchtnews

Siegerstuten und Siegerhengst bei den Haflingertagen gekürt

Der Siegerhengst der Hafllinger stammt ab von Wintersturm-Nastral. (Foto: A. González)

 Nur insgesamt vier Hengste der Rasse Haflinger stellten sich anlässlich der Handorfer Haflingertage der Körkommission. Gekört wurden zwei von ihnen. Zum Siegerhengst ernannten die Richter den im Rheinland gezogenen Sohn des Wintersturm aus einer Mutter von Nastral aus der Zucht von Gerhard Kieffer in Ruppichteroth. 

Der zweite Gekörte war ein westfälischer Nachkomme des Allerdings aus einer Mutter von Bergdorf aus der Zucht von Franz-Josef Feldmann in Recke. Er blieb ohne Rangierung.

Keiner der drei vorgestellten Edelbluthaflingerhengste wurde gekört. 

Etwas besser besetzt und qualitativ hochwertig waren die dreijährigen Haflingerstuten der Eliteschau. Beste Stute unter den acht Kandidatinnen war die 1,49 m große A Capella Olala von Allerdings-Nachtstern aus der Zucht von Annerose Helmig in Hörstel. Sie wurde zur Siegerstute erklärt.

Auf dem Platz der Reservesiegerin fand sich Akazie von Akadius B-Wunderknabe wieder. Züchter ist Rudolf Kösters aus Heek. Amica von Allerdings-Nokia aus der Zucht von Heinrich Bispinghoff in Werne wurde zweite Reservesiegerin.

Auch bei den Stuten der Rasse Edelbluthaflinger traten nur zwei Kandidatinnen an. Zur Siegerstute machte die Kommission Space Girl von Sherlock Holmes C-No Name aus der Zucht von Heinrich Hemmer in Tecklenburg. Straciatella von Steintänzer-Na und aus der Zucht der Züchtergemeinschaft Krämer in Bad Berleburg wurde Reservesiegerin.

Außer den westfälischen Haflingerevents wurde im westfälischen Pferdezentrum auch die nur alle vier Jahre stattfindende Bundeshaflingerschau durchgeführt. Westfälische Aussteller konnten zwei Reservetitel gewinnen. Bei den Altstuten der Rasse Haflinger ging dieser Titel an Aileen von Augartner-Alban aus der Zucht von Egbert Bispinghoff in Werne.

Auch die Bundesreservesiegerfamilie stammt aus Westfalen: Die drei Töchter der Mercedes von Mordskerl, Augenweide von Allerdings, Ausnahme von Ahnenstolz und A la Princess von Amadeus, alle aus der Zucht der Züchtergemeinschaft Heym in Wuppertal, konnten sich hier durchsetzen.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr