Zuchtnews

NRW Landgestüt schickt Fiano in die Thüringeti

Der NRW-Landbeschäler Fiano deckt ab sofort in der Thüringeti die Herde freilebender Stuten. (Foto: T. Hartwig)

 Der Landbeschäler Fiano wechselte zum Ende der Decksaison direkt von der Deckstelle Bielefeld in die sogenannte „Thüringeti“ im thüringischen Crawinkel. Bei diesem einzigartigen Naturschutzprojekt leben auf einer Fläche von 2.500 Hektar rund 600 Pferde, vorwiegend Warmblüter, sowie etwa 350 Mütterkühe mit ihrem Nachwuchs ganzjährig unter freiem Himmel.
Der bei der Züchterfamilie Schulte-Böker im rheinischen Geilenkirchen geborene Fidermark-Frühlingsball-Sohn Fiano (19) war Prämienhengst der NRW-Körung 2001 und im Folgejahr Sieger des 70-Tage-Tests in Warendorf. Selbst bis Prix St. Georges erfolgreich, haben seine Nachkommen Platzierungen bis zur Klasse S in Dressur und Springen aufzuweisen.
In der Thüringeti trifft Fiano auf einen alten Bekannten. Denn der Florestan I-Sohn Forrest Gump, der einige Zeit als Pachthengst in Warendorf stand, ist dort bereits seit dem vergangenen Jahr im Deckeinsatz. Nachkommen der Thüringeti-Pferde werden regelmäßig versteigert. Einige von ihnen haben sich mittlerweile sowohl im Turnier- als auch im Freizeitsport einen guten Namen gemacht.     

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr