Zuchtnews

Barones Babeth van de Honesch und Nebiolo's Erbe-Tochter sind Elitesiegerinnen

Die Siegerstute der Edelbluthaflinger stammt ab von Nebiolo's Erbe-No Name. (Foto: A. González)

 Bei den Handorfer Haflingertagen wurden die Eliteschauen der Haflinger und Edelbluthaflinger entschieden. Neun Kandidatinnen hatte die Bewertungskommission am Vortag zu diesem Event zugelassen.

Neue Siegerstute ist die dreijährige Barones Babeth van de Honesch aus der Zucht und dem Besitz von Jeroen und Harry Slot aus den Niederlanden. Die Stute stammt ab von Barolo-Argentino II.

Den Titel Reservesiegerin erhielt Barones, ebenfalls eine Tochter des Barolo aus einer Mutter von Alabaster B. Züchter und Aussteller ist Christian Pötter aus Fuldatal.

Aurelia von Adlerschild SG-Windsor wurde zur zweiten Reservesiegerin ernannt. Sie stammt aus der Zucht von Karl Klöker in Bohmte und ist im Besitz von Dietmar Heßlau aus Stemwede.

Vier Edelbulthaflingerstuten hatten am Vortag die Zulassung zur Eliteschau erhalten. In dieser Gruppe siegte eine dreijährige Tochter von Nebiolo's Erbe aus einer Mutter von No Name. Die Stute wurde gezogen und ausgestellt von Heinrich Hemmer aus Tecklenburg.

Der Stute Sonnenfee C, Vollschwester zum Vererber Sherlock Holmes C, aus der Zucht der ZG Carreno-Erdmann in Diepholt wurde der Titel Reservesiegerin verliehen. Die Stute stammt ab von Sonnenkönig C-Austriacum.

Nena von Nakuri-Nevio wurde zweite Reservesiegerin. Sie stammt aus der Zucht und dem Besitz von Friedhelm Wendt aus Neuenkirchen.

Drei Hengste gekört: Von den neun vorgestellten Haflingerhengsten wurden drei gekört. Zum Siegerhengst erklärte die Bewertungskommission einen noch jugendlichen Sohn des Neuländer aus einer Mutter von Allegro-G aus der Zucht von Joachim Hantsche aus dem österreichischen Wachau. Aussteller war der Haflingerhof Noack in Lübbenau.

Der Atlantik-Maestro-Sohn aus der Zucht von Jürgen Gerhard in Hünstetten wurde Reservesieger.

Zweiter Reservesieger wurde ein großrahmiger Sohn des Borneo aus einer Mutter von Alpenstern aus der Zucht von Erwin Sassmannshausen in Erndtebrück. Aussteller des Reservesiegers und des Zweiten Reservesiegers war das Haflingergestüt Stange in Edertal-Bergheim.

Die Körung war verbandsübergreifend. Der einzige in Westfalen registrierte gekörte Hengst war der zweite Reservesieger.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr