Zuchtnews

Westfälische Vorauswahl: 305 Hengste angemeldet

Cornet Obolensky ist als Vererber höchst begehrt. (Foto: K.-H. Frieler)

 Vom 14. bis 17. Oktober werden im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf die Kandidaten für die Hauptkörung der Reitpferdehengste, die zwischen dem 26. und 28. November angesetzt ist, ausgewählt. Am  Sonntag, 14. Oktober startet die Vorauswahl um 8.30 Uhr mit dressurbetonten Hengsten. Die Hengste werden nicht in Katalogreihenfolge gezeigt, sondern wie folgt: Nummern 136 bis 177, ab ca. 14 Uhr Nummern 178 bis 217.

Montag, 15. Oktober:
Springbetonte Hengste
8.30 Uhr: 1 bis 40
14 Uhr: 41 bis 69

Dienstag, 16. Oktober:
Springbetonte Hengste
8.30 Uhr: 70 bis 105
14 Uhr: Dressurbetonte Hengste:  218 bis 261

Mittwoch, 17. Oktober:
Springbetonte Hengste
8.30 Uhr: 106 bis 135
14 Uhr: Dressurbetonte Hengste 262 bis 305
anschließend Nachmeldungen

Der Hengst mit den meisten Nachkommen ist der in Westfalen eingemeindete und in der Ukraine lebende  Belgier Cornet Obolensky. Insgesamt 18 Söhne des Vererberstars finden sich im Katalog, und das obwohl der Hengst in Westfalen nur via Tiefgefriersperma verfügbar ist. Kein anderer Vater präsentiert derart viele Kandidaten in Westfalen. Bei den Dressurhengsten ist der kürzlich verkaufte Baccardi mit acht Söhnen der Vererber mit den meisten Nachkommen.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr