Zuchtnews

Sportprüfung der Springhengste: Westfale Zinedream mit 9,58 bewertet

 Nach den dressurbetonten Junghengsten absolvierten die Springhengste ihre Sportprüfung in Münster. Auch zwei vielseitig veranlagte Youngster stellten sich dem Urteil der Bewertungskommission. Insgesamt konnten alle 29 angetretenen Hengste die Sportprüfung bestehen.

Das beste Zeugnis bei den Vierjährigen stellte die Bewertungskommission dem Holsteiner Coryaro aus. Die gewichtete Endnote lautete 9,69. Ausgestellt wurde der Sohn des Cornet Obolensky-Quidam de Revel von Manfred von Allwörden aus Grönwohld.
Ebenfalls mit „Sehr gut“ schnitt der zweite Cornet-Sohn in der Gruppe der Vierjährigen ab, der Westfale Coros von der Station Wilhelm Holkenbrink in Münster, Gesamtnote: 9,02. Gezogen wurde der braune Hengst von Werner Buschsieweke aus Rietberg aus einer Mutter von Arpeggio. Insgesamt traten elf vierjährige Hengste zur Sportprüfung an.

Weitere Westfalen in der Gruppe der Vierjährigen waren Cyrillus von Collincor-Numero Uno (Z.: Hubert Vornholt, Münster) und Do it J von Dust Devil-Coronino (Z.: ZG Junker, Bad Sassendorf). Auch sie beendeten den Test mit großartigen Noten. Cyrillus erhielt insgesamt eine 8,63 und Do it J eine 8,73.

Noten für Grundgangarten, für Springvermögen und Rittigkeit gab es für die beiden vielseitig veranlagten Hengste, die sich der Prüfung in Münster stellten und die beide bestehen konnten. Eine gewichtete Endnote von 8,51 erzielte derwestfälische Halbblüter Areion H aus der Zucht und im Besitz von Jens Hoffrogge aus Dorsten, auf dessen Station auch der Vater des Junghengstes, Asagao xx, stationiert ist. Mutter des Hengstes ist eine Stute von Fidermark.

Bei den fünfjährigen Hengsten gewann der Hannoveraner Karajan, dem die Bewertungskommission eine gewichtete Endnote von 9,65gab. Aufgestellt ist der Siegerhengst der Westfalenkörung 2016 auf dem Klosterhof Medingen in Bad Bevensen.
Kaum schlechter schnitt der Westfale Zinedream aus der Zucht von Gerd Küst aus Pinneberg bei seinem Test ab. Für ihn errechnete sich die gewichtete Endnote von 9,58.

Außer Zinedream waren drei weitere Westfalen am Start. Jeweils mit 8,85 bewertet wurden Call me Casper von Cassitano-FAN Holland (Z.: Herbert Rellensmann, Barntrup) und der Hengst des Gestüts Ligges in Ascheberg, Dembelé von Diamant de Semilly-Cornet Obolensky (Z.: Gestüt Zhaschkov, Ukraine). Das Gestüt Sprehe aus Löningen stellte Star Capitol von Stakkato Gold-Con Capitol (Z.: Martina Biermann, Essen) vor. Er beendete die Prüfung ebenfalls mit der Note 8,05.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr