Zuchtnews

Rothermund wird Geschäftsführer, Münch kommissarischer Zuchtleiter

Carsten Rotermund, der seit dem 1. Juli beim Westfälischen Pferdestammbuch tätig ist, wird dort ab sofort neuer Geschäftsführer (Foto: Westf. Pferdestammbuch).

 Das Westfälische Pferdestammbuch hat die Nachfolge seines scheidenden Zuchtleiters und Geschäftsführers Wilken Treu, der ab dem 1. Dezember Geschäftsführer des Hannoveraner Verbands wird, bereits geregelt:

Erstens: Carsten Rotermund (44), der seit dem 1. Juli Vermarktungs- und Auktionsleiter des Westfälischen Pferdestammbuchs ist und damit die Nachfolge von Bernd Richter antreten sollte, wird ab sofort neuer Geschäftsführer des Westfälischen Pferdestammbuchs. Der scheidende Wilken Treu wird ihn in den verbleibenden zweieinhalb Monaten einarbeiten.

Zweitens: Zum 1. Oktober beginnt Thomas Münch seinen Dienst beim Westfälischen Pferdestammbuch als Vermarktungsleiter und Auktionator. Zusätzlich wird Thomas Münch bis Ende März 2020 kommissarischer Zuchtleiter sein. Sein Debut in Westfalen wird Münch - an der Seite des noch amtierenden Zuchtleiters Wilken Treu - vom 16. bis 19. Oktober bei der Hengstvorauswahl zur Hauptkörung geben. Anlässlich der Westfälischen Hauptkörung für Reitpferdehengste vom 25. bis 27. November wird Thomas Münch dann der Auswahlkommission als kommissarischer Zuchtleiter vorstehen. Seine Berufung in die Körkommission bedarf eines Beschlusses der Delegiertenversammlung, die dazu in Kürze einberufen wird. Wilken Treu wird der Kör-Kommission im November nicht mehr angehören.

Thomas Münch (36) betreibt derzeit mit seiner Ehefrau einen Ausbildungs- und Handelsstall in Bayern und ist mit seiner privaten Firma TM-Auktionen im internationalen Fohlen-Auktionsgeschäft tätig. Er hat in Göttigen studiert, war danach auf Gestüt Lewitz von Paul Schockemöhle tätig und hiernach von 2010 bis 2014 Geschäftsführer der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH. 2015 machte er sich dann mit seiner eigenen Pferde-Vermarktungsfirma selbständig. 

Drittens: Die Stelle des neuen Zuchtleiters für das Westfälische Pferdestammbuch soll spätestens ab dem 1. April 2020 fest besetzt sein. Das Präsidium wird sich kommende Woche über das Ausschreibungs- und Auswahlprozedere für diese Position beraten.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr