Zuchtnews

Embryo- und Fohlen Online-Auktionen in Westfalen

 Mit der ersten westfälischen Online-Auktion für Embryonen am 25. Juli bietet sich westfälischen Züchtern eine neue Möglichkeit der Vermarktung. Das Angebot einer Embryo-Auktion ist unter den deutschen Zuchtverbänden bislang einmalig.

Erworben werden kann entweder ein bereits in die Empfängerstute eingesetzter Embryo. Die austragende Stute wird vom Embryokäufer geleast und nach dem Absetzen des Fohlens zurückgegeben. Option Nummer zwei ist der Erwerb eines eingefrorenen Embryos. Ob bereits eingesetzt oder tiefgefroren, wird in den jeweiligen Infos zum Angebot vermerkt.

Anmeldungen für die westfälische Embryo-Auktion werden bis zum 28. Juni angenommen. Eine Auswahl der zugelassenen Embryonen erfolgt durch das Auktionsteam des Westfälischen Pferdestammbuchs. Die Kollektion wird auf der Online-Vermarktungsseite onlineauction.westfalenpferde.de mit allen Informationen bereit gestellt. Käufer verpflichten sich, die geborenen Fohlen im Anschluss westfälisch registrieren zu lassen. Info und Anmeldung: http://www.westfalenpferde.de/de/

Mit einem selbsterstellten Video können Züchter ihre Fohlen zu einer separaten Online-Auktion am 5. Juli anmelden. Anmeldeschluss ist der 7. Juni. Die Züchter erstellen hierzu selbst ein Video des Fohlens. Das Video wird nach der Zulassung zur Auktion für den Internetauftritt auf onlineauction.westfalenpferde.de durch Einspann, Logo, Abstammung etc. vervollständigt. Zusätzlich zu den Videoaufnahmen wird ein Kopf- und ein Standbild des Fohlens benötigt. Anmeldung und Info: http://www.westfalenpferde.de/de/

 

 

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr