Zuchtnews

Extragold von Escolar-Apache ist westfälischer Siegerhengst Dressur

Der Siegerhengst 2021 Extra Gold von Escolar-Apache. Foto: Reckimedia

 Gestern ging die westfälische Hauptkörung für dressurbetonte Hengste in Münster zu Ende. Von den 53 vorgestellten Kandidaten wurden 35  gekört. 14 Hengste erhielten eine Prämie, acht von ihnen gingen auf dem Endring. „Einen Jahrgang mit einer Qualitätsdichte in der Spitze wie diese gab es schon lange nicht mehr“, resümierte Zuchtleiter Thomas Münch.

Der Siegerhengst stammt ab von Escolar NRW aus einer Mutter von Apache. Die Mutter dieses Hengstes ist die Staatsprämienstute Aweih – Tochter von Isabell Werths Olympiastute Weihegold. Der Sieger Extragold stammt aus der Zucht und ist im Besitz von Bettina Hinnemann aus Voerde.

Die sieben weiteren Endringhengste blieben auf Grund ihrer gleichmäßig hohen Qualität unrangiert:

Westfale Be my Dancer von Benicio-Vivaldi (Z.: ZG Kellerwessel, Köln, A.: FK Sporthorses, Westerkappeln)

Hannoveraner von Escamillo-Veneno-Ravallo (Z.+A.: Tobias Schult, Hünxe)

Westfale von For Romance-De Niro (Z.: Ludger Wigger-Pieper, Telgte, A.: Lars Wigger-Pieper, Telgte)

Westfale von Franklin-Rock Forever I (Z.: Hendrik Schulte-Märter, Soest, A.: Blue Moon Sporthorses, Kissenbrück)

Oldenburger von Janeiro Platinum-Sir Donnerhall I (Z.: Mirjam-Mathilde Drenth, Niederlande, A.: BG Gießelmann und van der Laan, Barver)

Hannoveraner von Vitalis-Fidertanz (Z.+A.: ZG Werth, Moers)

Westfale von Zoom-Status Quo (Z.: Franz-Josef und Ivonne Woltering, Schapen, A.: Matthieu Beckmann, Wettringen)



Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr