Zuchtnews

Super Noten für Zuperman und Extra Gold

Der westfälische Siegerhengst 2021, Extra Gold von Escolar, war bester dreijähriger Hengst der Kurz-VA in Warendorf. Foto: T. Hartwig

 Das Gelände des DORK in Warendorf war Anfang der Woche Schauplatz von Hengstleistungsprüfungen. Spring- und Dressurhengste von drei bis sechs Jahren stellten sich dabei einer verkürzten Veranlagungsprüfung (Kurz-VA) oder Sportprüfung.

Bester Westfale der Kurz-VA für Springhengste war Salah von Stakkato Gold-A la Carte NRW (Z.: Heinrich Ramsbrock, Menslage), der für das Gestüt Sprehe in Löningen am Start war. Seine Endnote lautete 8,26.

Die Note 8,17 erhielt der Holsteiner Con Dio von Cornet Obolensky, den die Station Gripshöver aus Werne nach Warendorf geschickt hatte. Ebenfalls für Gripshöver trat der Westfale Cabrio Royal von Cabrio v.d. Heffinck-Cornet Obolensky (Z.: ZG Theele, Emsdetten) an. Er beendete seine Prüfung mit der Note 8,14. Der Westfale Zeeland TF von Zinedine-Congress (Z.: ZG Fallenberg, Ennigerloh) wurde  mit der Endnote 7,68 bewertet. Er trat für die Familie Fallenberg in Warendorf an.

In der Kurz-VA der dressurbetonten Hengste siegte der Westfale Extra Gold von Escolar-Apache (Z.: Bettina Hinnemann, Voerde), westfälischer Siegerhengst 2021, der für die Station Hinnemann in Voerde antrat und die Endnote 8,36 erhielt.

Der fünfjährige Zuperman, ein Oldenburger von Vincent Maranello, den die Station Hoffrogge aus Dorsten nach Warendorf geschickt hatte, erhielt die Endnote 8,59 in seinem Sporttest.

Für einen vierjährigen Westfalen von Foundation-De Kooning (Z.: Hedda Droege-Ottmann, Saerbeck), der für die Station Hinnemann antrat, wurde es am Ende eine 8,16. Der hannoversch gezogene NRW Landbeschäler Dolce Gusto von Da Costa erhielt die Endnote 8,12.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr