Zuchtnews

Winter-Auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs nun kommenden Freitag live in Handorf

 Am Sonntag musste die Online-Auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs wegen technischer Probleme des Anbieters Horse24 abgebrochen werden.

Das Stammbuch hat nun entschieden, die Kollektion der Reitpferde am kommenden Freitag, 27. Januar, ab 19 Uhr live in der Auktionshalle im Pferdezentrum in Münster-Handorf zu versteigern. Das Bieten ist vor Ort oder per Telefon möglich, die Auktion kann am Bildschirm via clipmyhorse verfolgt werden. Das Onlinebieten ist nicht möglich.

Alle Pferde können bis Freitag nach vorheriger Absprache weiterhin vor Ort angeschaut und ausprobiert werden.

Nach bisherigem Stand soll ie Kollektion der Youngster am kommenden Montag, 30. Januar, ab 19.30 Uhr online versteigert werden.

Thomas Münch, Zucht- und Vermarktungsleiter in Westfalen erklärt: „Wir werden die Auktion live vor Ort durchführen, wobei natürlich auch per Telefon geboten werden kann. Allerdings verzichten wir diesmal dabei auf die Online-Variante. Dafür gibt es als Entschädigung für die Aussteller Freibier, ein kostenloses Catering und Live-Musik. Auch werden wir als Verband die Mehrkosten für die um fünf Tage verlängerte Aufstallung der Auktionskandidaten im Westfälischen Pferdezentrum übernehmen. Ich finde, das sind wir unseren Züchtern schuldig. Wir werden aber in absehbarer Zeit mit Sicherheit auch wieder zur Online-Versteigerung zurückkehren. Das System hat gerade in der Zeit der Corona-Pandemie für unsere Züchter ganz viel Segen gebracht und uns mit seiner hohen Reichweite viele Neukunden beschert. Im vergangenen Jahr etwa haben wir so Pferde und Ponys unserer Züchter in 50 Länder versteigern können.“

Info und Kontakt:

http://www.westfalenpferde.de/de/pferdestammbuch/verband/ansprechpartner.php

 

 

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr