Zuchtnews

50000 € für das teuerste Auktionspferd

50000 € kostete der Wallach Veltins von Vitalis

 Einmal mehr war es der niederländische Vererber Vitalis, der den teuersten Auktionskandidaten in Münster-Handorf stellte: Für 50000 € wurde bei der gestrigen westfälischen Sommer-Auktion "Handorf extra" ein dreijähriger Wallach von Vitalis-Fürstentraum versteigert. Der bewegungsstarke Dreijährige kommt in einem Dressurstall in Pinneberg. Züchterin und Ausstellerin war Marie-Theresia Schulte-Spechtel aus Dorsten.
Zum Verkauf kamen 32 junge Reitpferde bei einer Preisspanne von 7000 € bis 50000 €, der Gesamtumsatz betrug 514500 €. Der Durchschnittspreis war mit etwas über 16000 € der zweitbeste der vergangenen zehn Jahre.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr