Zuchtnews

Fonq in Westfalen anerkannt

 Der Westfalenchampion des Jahres 2018 und Dritte des Bundeschampionats der dreijährigen Reitpferdehengste, Fonq von Fürst Fohlenhof-Lissaro (Z.: Reiner Bockholt, Steinfurt) erhält die Zuchtzulassung für Westfalen. Die Pferdezuchtverbände KWPN und Oldenburg hatten den Hengst bereits gekört.

Ursprünglich wurde Fonq 2017 die Zulassung für die Westfälische Hauptkörung aufgrund tierärztlich schwierig einzuschätzender Befunde am Sprunggelenk verwehrt. Das Westfälische Pferdestammbuch zog nun die Schiedskommission zu Rate. Ihr Urteil: Es liegt keine negative Veränderung der 2017 beanstandeten Befundung an den Sprunggelenken des Hengsts vor. Grundsätzliche Einschränkungen für die reiterliche Nutzbarkeit des Hengstes bestünden nicht.

Demzufolge kann aus aktueller, tierärztlicher Einschätzung eine Zuchtzulassung ausgesprochen werden. Dieser Empfehlung der Tierärztekommission, der sich auch die Westfälischen Verbandskliniken anschließen, folgt die Körkommission des Westfälischen Pferdestammbuchs.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr