Zucht

Sanfte Nordländer

1115 Rohlmann
Paul Rohlmann mit den Zuchtstuten Magny und Milina.

Die Zuchtstätte Rohlmann in Münster ist überaus erfolgreich mit ihren Fjordpferden. Paul Rohlmann stellte bereits zweimal die Siegerstute und einmal den Siegerhengst in Westfalen.
Norwegisches Fjordpferd“ – so lautet die korrekte Rassebezeichnung der in Westfalen nur wenig bekannten und landläufig als „Norweger“ oder „Fjordpferd“ geläufigen Kleinpferderasse. Nur 23 Stuten waren 2014 beim Westfälischen Pferdestammbuch eingetragen, dazu sechs Zuchthengste; neun Fohlen wurden in dem Jahr registriert.
Dabei ist das Fjordpferd die beste Rasse der Welt, zumindest wenn es nach Paul Rohlmann aus Münster geht. Der Seniorchef eines großen Betriebs mit Sonderkulturen und eigenem Hofladen ist den charmanten Falben mit den großen dunklen Augen seit 1993 verfallen.
Eigentlich war Paul Rohlmann passionierter Jäger. Doch wegen Problemen mit dem Gehör musste er Anfang der 1990er Jahre umsatteln. Seine Töchter hatten da schon ein Pony. Also warum es nicht mit dem Pferdesport versuchen, dachte sich der damals 45-jährige Unternehmer. Auf seiner ausgedehnten Suche nach einem Haflinger zum Reiten und Fahren wurde er jedoch nicht fündig.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 11/2015 von Reiter & Pferde in Westfalen.