(22.10.2014) Die Westfalen-Woche 2015 bekommt eine neue Struktur. Bereits im Herbst 2013 beratschlagten das Westfälische Pferdestammbuch und der Pferdesportverband Westfalen über die Zukunft der Westfalen-Woche . Dabei wurde für 2014 beschlossen, die... mehr
(20.10.2014) Um ganze sieben Hundertstelsekunden hat Marco Kutscher im norwegischen Oslo den Sieg im ersten Weltcup-Springen der diesjährigen Saison in der Westeuropaliga verpasst. Mit dem Westfalenwallach Cornet's Cristallo von Cornet Obolensky-Pilot (Z:... mehr
(14.10.2014) In Chevenez in der Schweiz ging an diesem Wochenende auch für die jüngsten deutschen Topspringreiter die Nationenpreissaison zu Ende. Während sich die Ponyreiter über die erfolgreiche Verteidigung ihres Vorjahres- und Seriensieges in der EY-Cup... mehr

Alle aktuellen Nachrichten mehr


Bianca Nowag mit Fair Play RB (li.) und Carolin Nowag mit Diamond Child RB. Foto: Gonzalez

Wo gab’s denn das schon mal? Zwei Schwestern bekommen beinahe zeitgleich das Goldene Reitabzeichen verliehen. Unter dem Sattel der beiden: ebenfalls zwei Schwestern! Um wen es sich handelt? Um Carolin und Bianca Nowag mit ihren Stuten Diamond Child RB und Fair Play RB.  mehr

Sport

WEG Caen

Diese schöne Aufnahme gelang der Xenophon-Fotografin Pauline von Hardenberg. Helen Langehanenberg, die mit Damon Hill NRW Teamgold und zweimal Einzelsilber gewann, ist Mitglied bei Xenophon, dem Verein zur Erhaltung der klassischen Reitkunst.

Nach den Europameisterschaften 2013 eroberte das deutsche Dressurteam auch bei den Weltreiterspielen in Caen die Mannschafts-Goldmedaille zurück – die nunmehr elfte bei Weltmeisterschaften seit deren Premiere 1966. Ein Erfolg, auf den Bundestrainerin Monica Theodorescu aus Sassenberg wahrlich stolz sein kann.

  mehr

Golden West siegte bei den dreijährigen Reitponyhengsten. Foto: S. Wegener

Mit unglaublichen elf Goldmedaillen kehrten westfälische Pferde und Reitponys von den ­Bundeschampionaten heim. Insgesamt gab es 19 Medaillen für das Westfälische Pferdestammbuch – damit war Westfalen erfolgreichster Zuchtverband bei den Bundeschampionaten!  mehr

Ein Krokodil aus der Kreativ- Quadrille des RV Fröndenberg. Foto: A. Jandke

Beim 1. Westfälischen Quadrillenfest in Fröndenberg haben sich
zahlreiche Teams mit viel Phantasie und Aufwand präsentiert.  mehr

Das Paderborner Team freut sich über den Heimsieg im Mannschaftsspringen der Kreisreiterverbände. Foto: T. Hellmann

Internationale und regionale Springreiter haben sich zur fünften
Riders-Tour-Etappe auf dem Schützenplatz in Paderborn getroffen.
Lars Nieberg, bester Teilnehmer eines westfälischen Reitvereins,
erreichte im Großen Preis den siebten Rang.  mehr

Das fünfspännige Einhorn, gefahren von Bernhard Knoche aus Oelde, war eines der Highlights im Schauprogramm. Foto: ZRuFV Coesfeld/Lette

Beim 1. Münsterland Kaltblut Championat in Coesfeld-Lette trafen sich Rassefans und Fahrsportfreunde aus ganz Europa. Über 35 Fahrteams zeigten ihr Können bei 120 Starts.  mehr

Das Thema

Kuschelig warm

Rosalie trägt eine rote Weste von Spooks, Modell Snoopy, eine Hose von Pikeur sowie den Pullover Allegra von Spooks. Frederike kommt im beigen Mantel Jacy S von HV Polo mit Fellrandkapuze und im Pullover Cilia von HV Polo. Joana trägt Pikeur. Foto: Jandke

Reitmode ist funktional, aber stylish. Die neuen Herbstkollektionen bei Jacken und Westen setzen auf Daunen, Stepp und Knallfarben. R&P-Fotografin Antje Jandke hat die neue Mode mit Models aus dem Reiterverein Volmarstein in Szene gesetzt. Großer Spaß für alle!  mehr

Kutschfahrer müssen sich an allgemeine Verkehrsregeln halten. (Das abgebildete Gespann hat nichts mit den im Text erwähnten Rechtsurteilen zu tun). Foto: Dr. Wiedemann

Für alle Verkehrsteilnehmer gilt seit Mai 2014 der neue Bußgeldkatalog. Doch welche Regeln davon gelten eigentlich auch auf dem Kutschbock?
Ist der Status eines Kutschfahrers mit dem des Auto- oder Fahrradfahrers vergleichbar? Geschwindigkeitsüberschreitungen und Abstandsverstöße sind von Gespannen wohl kaum zu befürchten. Was aber gilt bei Trunkenheit auf dem Bock und welche Konsequenzen ergeben sich für den Führerschein?

  mehr

Die aktuelle Teamaufstellung (v. li.): Marco Zimmermann, Wilken Treu, Katrin Tosberg und Clemens Brüggemann. Foto: González

Das Westfälische Pferdestammbuch verstärkt sich weiter und hat dafür wichtige Personalentscheidungen getroffen. Bereits jetzt wurden die Weichen gestellt, wenn Clemens Brüggemann im Februar 2015 als Leiter der Ausbildung und des Westfälischen Pferdezentrums altersbedingt ausscheidet.   mehr

Weidegang und mäßige Kraftfuttergaben bekommen Pferden am besten. (S. Heüveldop) el

Mit dem Einsatz von Pro- und Präbiotika versucht man den Verdauungstrakt des Pferdes positiv zu beeinflussen. Wer seinem Pferd Gutes tun will und seine Gesundheit positiv beeinflussen möchte, kann das mithilfe hochwertiger Futtermittel tun. An erster Stelle beim Pferd steht immer die ausreichende Versorgung mit Raufutter von einwandfreier Qualität in ausreichenden Mengen (Heu, Silage, Stroh).   mehr

Reitsport

„Mit Herz gemacht“

Olympiasieger Steve Guerdat ritt im Großen Preis der Stadt Münster zum Sieg.

Beim Turnier der Sieger vor dem Schloss in Münster fühlten sich die internationalen Stars total wohl und brachten olympisches Flair mit.
Einen Namen hörte man in Münster ziemlich oft: den von Felix Haßmann aus Lienen. Zwar gewann den Großen Preis ein anderer, doch Haßmann, in allen Touren aktiv, tauchte auf fast jeder Siegerliste auf.  mehr

Der Riesenbecker Christian Kukuk ist neuer Westfälischer Meister der Senioren im Springreiten. (M. Große-Feldhaus)

Beim Turnier „Riesenbeck International“ waren internationaler Fahrsport und die Westfälischen Meisterschaften in Dressur und Springen zu sehen.
Vier Tage lang war der RV Riesenbeck der Nabel der Fahrerwelt und Zentrum der westfälischen Dressur- und Springreiter.  mehr

Das Juniorteam des RV Nethegau Brakel beeindruckte mit einer tollen Vorstellung und wurde mit Silber belohnt. (D.Kaiser)

Deutschland holte drei Medaillen bei den Voltigier-Europameisterschaften U 18. Die westfälische Mannschaft des RV Nethegau Brakel gewann Silber im
Teamwettbewerb.
Der Landesverband Westfalen darf sich über eine Championats-Silbermedaille freuen. Bei den U 18 Europameisterschaften der Voltigierer im ungarischen Kaposvár sicherte sich das Juniorteam des RV Nethegau Brakel aus dem Kreis Höxter mit dem neunjährigen Westfalen-Wallach Dachico bei seiner EM-Premiere den Vize-Europameistertitel.  mehr

Hocherfolgreich waren die deutschen Fahrer mit Behinderung bei den Weltmeisterschaften in Sandringham Estate.

Von den neunten Weltmeisterschaften der Fahrer mit Behinderung im britischen Sandringham Estate kam das deutsche Team mit einem kompletten Medaillensatz wieder nach Hause: Gold für das deutsche Team sowie im Einzel Gold, Silber und Bronze für Alexandra Röder, Heiner Lehrter und Markus Beerhues.   mehr

Lisa-Marie Förster mit ihrem derzeitigen Toppferd Columbo.

Die Affinität zur Vielseitigkeit hat Lisa-Marie Förster von Hause aus. Ihre tollen Erfolge hat sie sich mit Disziplin, Ehrgeiz und natürlich ­einer großen Portion Talent erarbeitet.
Bei Familie Förster in Ahlen dreht sich alles ums Buschreiten. Das war schon bei den Eltern so, das ist so bei Lisa-Marie und ihrer jüngeren Schwester Linda.  mehr

Ebenfalls top unterwegs ist Peer Zielke mit Westfalenstute Carlotta.

Springreiter Peer Zielke ist seit zwei Jahren in Witten ansässig. Mit den beiden Westfalen Appagino und Carlotta ist er seitdem in schweren Springprüfungen höchst erfolgreich.  mehr

Siegerin bei den dreijährigen Dressurstuten wurde die Westfälin Deevoice von Desperados-Ehrenwort aus der Zucht von Gabor Szecsi aus Menslage.

Beim Finale des 14. Deutschen Stuten- und Fohlenchampionats in Lienen gingen in sieben von acht Ausscheidungen westfälisch eingetragene Pferde als Sieger hervor.  mehr

Zum vierten Mal siegte ein Team aus Westfalen beim vielseitigen Bundeswettkampf „Goldene Schärpe“ für die Großpferde. Foto: C. Middendorf

Das Team Westfalen hat die „Goldene Schärpe“ für Pferde gewonnen und knüpfte damit an die Erfolge aus den Vorjahren an. Es ist der vierte Sieg eines westfälischen Teams in diesem vielseitigen Wettkampf.  mehr

Das Spitzenpferd der Auktion kostete 44 000 € und stammt von Rock Forever-Fidermark. Foto: G. Gesing

433 400 € Umsatz bei 29 verkauften Reitpferden lautet die Bilanz der Sommer-Auktion „Handorf extra“ vom 1. Juni. Zwei der drei teuersten Auktionspferde stammen von Rock Forever.   mehr


Recht & Rat

Rechtsanwältin Frau Olga A. Voy-Swoboda

Fragen Sie nach!
Für „Reiter & Pferde in West­­falen“ beantwortet Rechtsanwältin Olga A. Voy-Swoboda auch Leserfragen (Personennamen werden nicht veröffentlicht). Anfragen bitte per E-Mail an: reiterredaktion(at)lv.de



Aktuelle Ausgabe

Top Thema: Schicke Jacken und Westen mehr

Porträt: Carolin und Bianca Nowag mehr

Sport: Bundeschampionate Warendorf mehr

Inhalt

Pferdesportverband Westfalen e.V.
Pferdesportverband Westfalen e.V. www.pferdesportwestfalen.de

Westfälisches Pferdestammbuch e.V.
Westfälisches
Pferdestammbuch e.V.
www.westfalenpferde.de

IM FOKUS

Kaltblut-Championat

Beim 1. Münsterländer Kaltblut-Championat in Coesfeld traten 35 Fahrteams aus ganz Europa in Fahrwettbewerben an. Kaltblut-Shows und Rassevorführungen rundeten das Programm ab.
Fotos: Antje Jandke

PDF herunterladen

Wir Pferdefreunde

Mit viel Speed

Hier könnt Ihr Euch die aktuellen Pferdefreunde-Seiten als PDF herunterladen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kleinanzeigen online reservieren

Mit unserem online
Kleinanzeigen-
bestellschein können
Sie uns ganz bequem
und einfach Ihen
Anzeigenauftrag zukommen
lassen.

Zum Bestellschein