Namen & Nachrichten

Reiterkreuz in Gold für Karl-Heinz Streng

Der Westfale Karl-Heinz Streng.

 Reitmeister Karl-Heinz „Kalli“ Streng ist mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet worden. Anlässlich des Mannheimer Mai-Turniers ehrte FN-Präsidiumsmitglied und Turnierleiter Peter Hofmann den unermüdlichen Ausbilder und Trainer für seine Verdienste. „Du bist ein Pferdemann durch und durch. Pferd und Sport stehen bei Dir immer an erster Stelle“, so Hofmann.
Zur Ehrung angereist waren etliche von Karl-Heinz Strengs Schülern. Seit 60 Jahren ist Streng, der vergangenen Jahr seinen 75. Geburtstag feierte, ein Pferdesport- Profi. Seine Ausbildung genoss der gebürtige Westfale Karl-Heinz Streng bei Harry Boldt in Gütersloh und Udo Nesch in Dortmund. 1989 legte er seine Reitmeisterprüfung ab. 27 Mal war er als Equipechef im Auftrag des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) mit deutschen Springreiterteams auf Nationenpreisen unterwegs. Als Pferdewirtschaftsmeister bildete er über 50 Lehrlinge aus und war Mitglied in den Prüfungsausschüssen für Pferdewirte bzw. Pferdewirtschaftsmeister.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr