Namen & Nachrichten

Damon‘s Divene ist tot

Damon's Divene und Helen Langehanenberg 2015 in Balve. (Foto: S. Lafrentz)

 Die elfjährige Westfalenstute und Doppelbundeschampionesse der Reitpferde, Damon‘s Divene von Damon Hill-Rubin-Royal (Z.: Christian Becks, Senden) wurde eingeschläfert. Wie Dennis Peiler, Chef des DOKR mitteilte, hätte sich die Stute von einer Verletzung nicht mehr erholt. Die Verletzung hätte auch einen Ruhestand auf der Weide nicht zugelassen, so Peiler.

Das DOKR hatte die Stute von Christian Becks als Grand Prix-Hoffnung für Helen Langehanenberg gekauft. Nach dem Bundeschampionatserfolg 2009 (noch unter Ingrid Klimke) und 2010, war das Paar 2011 Silbermedaillengewinner bei der Weltmeisterschaft der fünfjährigen Dressurpferde in Verden. Anschließend sammelten Damon's Divene und Helen Langehanenberg Erfolge bis zum St. Georg. Die Phasen im Sport waren unterbrochen von verletzungsbedingten Pausen. 2015 trat Damon‘s Divene letztmalig an, danach verletzte sie sich erneut.

Ihre beiden Vollgeschwister Damon‘s Delorange und Damon‘s Satelite sind mittlerweile unter Jil-Marielle Becks in der Klasse S erfolgreich.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr