Namen & Nachrichten

Goldenes Reitabzeichen für Carlotta Hassenbürger

Carlotta Hassenbürger (Foto: E. Thiel)

 Über das Goldene Reitabzeichen für ihre Erfolge im Dressurreiten freut sich Carlotta Hassenbürger aus Hagen. Die Pferdesportlerin vom RV Volmarstein bekam die Auszeichnung beim Turnier ihres Heimatvereins von ihrem Onkel und Ausbilder Jochen Hippenstiel verliehen.

Zu den Pferden hatte es die Westfälin schon früh gezogen. Im Alter von drei Jahren saß sie bereits auf dem Rücken ihres Ponys Funny. Mit den Ponys kamen auch die ersten Medaillen: Zweimal holte Charlotta Hassenbürger Mannschaftsgold und einmal Einzelsilber bei den Pony-Europameisterschaften. Auch der Umstieg auf Großpferde gelang problemlos. Als Juniorin wurde sie Westfalenmeisterin in der Dressur und nahm erfolgreich an Deutschen Meisterschaften teil. Ihre besten Pferde waren und sind Passero, Walk on the Top sowie Fol Epi S..

Die Studentin, die gerade ihren Master im Fach Management anstrebt, hat aber auch ihren Trainern einiges zu verdanken. Neben ihrem Onkel Jochen Hippenstiel sind das Helen Langehanenberg, Cornelia Endres, Hermann Gösmeier und Annabel Frenzen. Was sich Carlotta Hassenbürger für die Zukunft wünscht? „Weiterhin viel Freude am Umgang und an der Arbeit mit den Pferden zu haben. Der Rest ergibt sich dann von selbst!“

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr