Sportnews

Marcus Ehning und Cornado Dritte in Verona

Marcus Ehning und Cornado NRW waren beim Weltcup-Springen in Verona drittplatziert und damit bestes deutsches Paar. Foto: S. Secchi/FEI

 Bester Deutscher in der vierten Etappe des Weltcups Springen der Westeuropaliga war Marcus Ehning aus Borken. Beim Fünf-Sterne-CSI im italienischen Verona kam der 40-Jährige mit dem westfälischen Landbeschäler Cornado NRW von Cornet Obolensky-Acobat I (Z: Antonius Schulze-Averdiek, Rosendahl) auf den dritten Platz.

Besser waren lediglich der Sieger Bertram Allen aus Irland mit Molly Malone V und der Niederländer Maikel van der Vleuten mit VDL Groep Verdi TN auf Platz zwei. Zweitbester Deutscher war der amtierende Weltcupfinal-Sieger und Deutsche Meister Daniel Deusser aus Mechelen/Belgien mit Forlap. Er belegte Platz neun. Mit jeweils einem Abwurf im Normalumlauf kamen Ludger Beerbaum aus Riesenbeck mit Chaman, Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen mit Embassy II und Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen mit Fibonaci auf die Ränge 14, 18 und 23.

In der Gesamtwertung des Weltcups führt nach vier von zwölf Wertungsprüfungen weiterhin der Schweizer Steve Guerdat. Bester Deutscher ist Marco Kutscher aus Bad Essen mit 17 Punkten auf Platz elf. 14. ist Daniel Deusser mit 16 Punkten. Mit jeweils 15 Punkten rangieren Marcus Ehning und Hans-Dieter Dreher gemeinsam auf Platz 15. Christian Ahlmann aus Marl hat ebenfalls 15 Punkte. Da seine beste Einzelplatzierung allerdings weniger Punkte einbrachte als die beiden dritten Plätze von Ehning und Dreher, rangiert er auf Platz 17. Mit 13 Punkten hält Meredith Michaels-Beerbaum Platz 19. Die fünfte Etappe des Weltcups Springen wird beim  Internationalen Spring- und Dressurturnier in Stuttgart vom 19. – 23. November ausgetragen.   FNaktuell

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr