Namen & Nachrichten

Miniaturpferd darf in Flugzeugkabine mitreisen

 Das American Miniature Horse Flirty durfte kürzlich seine Besitzerin Abrea Hensley auf einem Flug von Chicago nach Omaha in der Passagierkabine begleiten. Da Flirty ein ausgebildetes „service animal“, ein „Unterstützungstier“ ist, erlaubte die Fluggesellschaft seine Anwesenheit in der Kabine.

Unterstützugstiere dienen Menschen mit zum Beispiel Angststörungen als emotionaler Ausgleich und sind in den USA ein anerkanntes Therapiemittel. Das US-Transportministerium hat Richtlinien zum Umgang mit service animals herausgegeben und überlässt es den einzelnen Fluglinien, diese für sich auszulegen.

Meistens werden Hunde und Katzen als service animals akzeptiert. Die Fluglinie American Airlines erlaubt zudem Miniature Horses, wenn sie als service animal ausgebildet sind.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr