Sportnews

Mit Westfalenpferden für‘s (Dressurreiter-)Leben lernen

 Dressursport steckt in Marokko noch in den Kinderschuhen: Nur vier Reiter sind für das Königreich in Nordafrika international aktiv. Einer von ihnen ist der 32-jährige Fouad Zafat, der in der Schweiz lebt und in Belgien mit Serge und Anneke Pais trainiert. Dort fand er auch seinen aktuellen vierbeinigen Lehrmeister, den 1997 geborenen Westfalenwallach Nintendo von Newcastle-Werbefunk (Z.: Erich Nienaber, Münster). Mit ihm ist Fouad Zafat bei den Drei-Sterne-CDI in Le Mans und Lier schon in der Grand Prix-Trostrunde hoch platziert gewesen. Das Paar bewegt sich derzeit im Bereich von 60 bis 62 %. 

Den Auftakt für den internationalen marokkanischen Dressursport machte 2012 Yessin Rahmouni, der in den Niederlanden trainiert. Er nahm 2012, ebenfalls westfälisch beritten, an den olympischen Spielen in London teil. Sein Partner war der Hengst Floresco NRW von Florestan I-Rosenkavalier (Z.: Konrad Langhorst, Rietberg). Auch dieses Paar ist heute noch aktiv.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr