Porträt

Faible für feines Reiten

Maike Mende mit ihren Eltern Anke und Ralf und den Hunden Jemma, Luna und Amy.

Maike Mende fällt auf Turnieren auf: gute Laune, feines Reiten, viele Schleifen. Die junge Reiterin aus ­­Nordwalde hat schon alle Touren geritten: Deutsche Meisterschaft, Europameisterschaft, Bundeschampionate. Im Januar erhielt sie, kurz vor ihrem 20. Geburtstag, das Goldene Reitabzeichen anlässlich des K+K-Cups.
Es geht rund auf dem Hof Mende: Jemma, Luna und Amy toben über die Reitanlage. Vor allem die sieben Monate alte silberfarbene Labradorhündin Amy weiß gar nicht wohin mit ihrer Power. Die beiden Parson Russel Terrier raufen munter mit. Maike lacht. Sie behält die Ruhe, versorgt ihre Pferde, reitet entspannt und ist richtig gut gelaunt. Noch dazu scheint heute die schöne Maisonne, und alle Pferde schauen vergnügt aus ihren Boxenfenstern nach draußen oder bummeln auf der Weide. Das Leben ist eben doch manchmal ein Ponyhof. Ein Traum vom Leben und Arbeiten mit Pferden, der sich für die 20-jährige Reiterin aus Nordwalde erfüllt hat.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 06/2018 von Reiter & Pferde in Westfalen.