Porträts

Vom Reiter für Reiter

Portra  t Dieckmann 01
Hubertus Dieckmann mit seiner Lebensgefährtin Meike Diwald und dem Hengst Quetzen.

Der Hof Dieckmann in Kirchhellen ist eine Institution im Ruhrgebiet. Aushängeschilder sind die beiden Springreiter Hubertus Dieckmann und Meike Diwald.
Im Ruhrgebiet sind einige „Reiterdynastien“ beheimatet. Wer kennt hier nicht die Namen Rohmann, Ahlmann oder Lochthowe. Zu diesen alteingesessenen Reiterfamilien zählen auch die Dieckmanns, ansässig im Bottroper Ortsteil Kirchhellen. Schon vor über 40 Jahren entschied Vater Theo, heute 74 Jahre alt, den Schweine- und Bullenmastbetrieb um die Pensionspferdehaltung zu erweitern. Das lag auch nicht allzu fern, denn Theo Dieckmann war aktiver Springreiter und zeitweise Betriebsleiter des bekannten Heidener Gestüts Römersee der Familie Brenninkmeyer. Sein Sohn Hubertus, älteres von zwei Kindern, erbte die Leidenschaft für das Springreiten vom Vater, auch wenn er sie erst mit 13 Jahren entdeckte. Dann startete der Nachwuchsreiter allerdings gleich voll durch und ritt direkt auf Pferden, ohne den Umweg über den Ponysport zu nehmen, wie es in Westfalen sonst oft üblich ist.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 12/2014 von Reiter & Pferde in Westfalen.