Porträt

20 Pferde bis S ausgebildet

Andrea Timpe und Westfalenwallach For the Memory von Florencio I, erfolgreich bis Grand Prix. Foto: A. Jandke

Mit Welttender wurde Andrea Timpe aus Hattingen bekannt, heute ist Don Darwin ihr Grand Prix-Pferd.
Sie ist gerade erst 32 Jahre alt geworden und hat bereits über 20 Pferde bis zur S-Klasse ausgebildet. Rund 200 S-Siege stehen auf ihrem Konto. Aktuell ist Andrea Timpe ganz oben im deutschen Grand Prix-Sport anzutreffen. Die Pferdewirtin mit eigener Reitanlage in Velbert-Nierenhof punktet derzeit vor allem mit ihrem Toppferd, dem Oldenburger Don Darwin. Beeindruckend war Ende 2016 der Sieg mit ihm in der Grand Prix Kür auf der Baltic Horse Show in Kiel. Der 13-jährige Don Darwin stammt von Don Schufro-Warkant. Er war anfangs extrem charakterstark und hat Andrea auch schon mal in den Sand befördert, aber mit Geduld ist aus ihm ein herausragendes GP-Pferd geworden. In der Rangliste der besten deutschen Dressurreiter rangiert Andrea Timpe aufgrund ihrer Erfolge seit Jahren unter den ersten zehn, in 2016 erstmalig auf Platz fünf.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 7/2017 von Reiter & Pferde in Westfalen.