Vereine & Verbände

Heinrich Schwert: 40 Jahre Reitlehrer

Heinrich Schwert (re.) ist aus dem Vereinsleben in Werne nicht weg zu denken. Foto: T. Schäfer

Am 4. März feierte Heinrich Schwert sein 40-jähriges Jubiläum als Reitlehrer beim Reit- und Fahrverein „St. Georg“ Werne. Das Jubiläum wurde mit einer Überraschungsfeier mit weit mehr als 160 Gästen von Nah und Fern in der Reithalle in Ehringhausen gefeiert. Eine nur für den Jubilar heimlich eingeübte Dressurkür wurde vorgeführt, eigens für Heinrich Schwert umgedichtete Lieder wurde von allen Gästen vorgetragen.
Heinrich Schwert ist mit seiner tollen, unbeschreiblichen Art nicht aus dem Verein wegzudenken. In seinen Jahren als Reitlehrer hat er hunderten Reitschülern das Reiten beigebracht. Sein besonderes Steckenpferd ist sicherlich das Mannschaftsreiten, auf das er immer besonders Wert legt, denn „das Reiten in der Mannschaft hat einen hohen erzieherischen Wert und ist eine gute soziale Schule“, sagt er selbst dazu.
Der Verein „St. Georg“ Werne dankt Heinrich Schwert für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein, für den er immer mit vollem Einsatz und Herzblut dabei ist, und hofft, dass noch viele Jahre Unterricht und Vereinsarbeit folgen. Tatjana Schäfer