Vereine & Verbände

Hogwarts-Reitschule in Hattingen

Die Vereinsjugend tauchte ein in die Welt von Hogwarts. Fotos: R. Fritz

Welches Reiterkind träumt nicht davon, in die Welt Harry Potters einzutauchen und die Hogwarts-Reitschule für Hexerei und Zauberei zu besuchen? Dieser Wunsch ging für Kinder der Vereinsjugend des Reiterzentrum Worchs in Hattingen in Erfüllung. Die Jugendwartinnen Rebecca Fritz und Lea Meyer zu Bargholz fingen bereits Wochen vor der Durchführung heimlich mit der Planung an. Jedes Kind erhielt dann eines Morgens zu seiner Überraschung eine Einladung nach Hogwarts. Siebzehn Kinder und Jugendliche von neun bis zwanzig Jahren wurden vor der Reithalle von Schulleiter Albus Dumbledor höchstpersönlich in Hogwarts begrüßt und anschließend durch den sprechenden Hut auf ihre Häuser verteilt. Die neuen Erstklässler sollten dann an verschiedenen Stationen ihr Können beweisen: So mussten sie beispielsweise bei Professor Snape – in Verteidigung gegen die Dunklen Künste – ohne Bodenberührung einen Weg durch den gefährlichsten Teil des verbotenen Waldes reiten. Nachdem alle Hogwartsschüler wieder bei Worch angekommen waren, wurde zusammen mit Eltern und Helfern auf dem Hof gegrillt.
Marianne Worch