Sport

Sechs neue Meister

Die Meister und Medaillenträger der Junioren (v. li.): Mette Schön, Lara Tönnissen, Max Merschformann, Lana-Pinou Baumgürtel, Mika Fallenberg, Lara Middelberg. Foto: A. González

Vom 5. bis 7. August war der Pferdesportverband Westfalen Gastgeber der Westfälischen Meisterschaften der Nachwuchsreiter in den Disziplinen Dressur und Springen. Ausgetragen wurde das Championat auf der Turniersportanlage des Westfälischen Pferdestammbuchs in Münster-Handorf, die bereits seit Wochen ein „Hotspot“ für die Aktiven aus Sport und Zucht ist und hervorragende Bedingungen bietet.

In jeweils drei Wertungsprüfungen mussten die jungen Sportler ihr Können unter Beweis stellen. Die Pony-Dressurreiter auf dem Niveau der Klasse L, die Pony-Springreiter auf L- und M-Niveau.
Für die Dressurjunioren standen drei Prüfungen auf M**-Niveau an, die Springreiter dieser Altersklasse hatten zwei M**-Springen und ein S*-Springen zu bewältigen. Gänzlich in der Klasse S bewegen sich die Jungen Reiter in der Dressur, die Jungen Springreiter mussten in der ersten Wertung in ein M**-Springen, gefolgt von einem S*- und einem S**-Springen.

Ponyreiter: Titel für Isbruch und Becker
Mit einer makellosen Bilanz sicherte sich Hannah Charlotte Isbruch bei den Pony-Dressurreitern den Titel. Die Reiterin von der RG Ober-Castrop hatte mit Dabia Dior von D-Day AT-Validos Highlight (Z.: Anja Maier, Irmenach) alle drei Wertungsprüfungen gewonnen. Die Silbermedaille ging an Lotta Plaas vom RFV Warendorf, die mit Cosmopolitan NRW von FS Champion de Luxe-Marsvogel xx (Z.: Hubert Hemmelgarn, Hagen) unterwegs war.  Maximilia Osterhoff von der TSG Silverthof holte Bronze mit Mr. Handsome.

Westfälische Meisterin der Pony-Springreiter ist Helena Becker vom RV Albersloh mit Christoph Columbus. Felicia Julia Dahlkamp vom ZRFV „Lützow“ Selm-Bork-Olfen konnte mit Abano D von Amarillys Sensation-Mentos (Z.: Christa Dahlkamp, Selm) ihre Silbermedaille aus dem Vorjahr verteidigen. Bronze ging an Malte Merschformann vom RV Osterwick mit Orchid’s Tiffanie.

Lesen Sie den gesamten Artikel in der Ausgabe September 2022. Hier geht's zur Heftbestellung.