Sport

Neue Meister

Dressur Ponys (von links): Laura Stuhldreier, Nele Löbbert, Lena Bücker.

Beim PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen wurden die Westfälischen Meisterschaften in Dressur und Springen entschieden.
Nele Löbbert von der RG Ober-Castrop, Mitglied des Bundeskaders der Ponydressurreiter, holte sich in diesem Jahr mit drei Siegen in den drei Wertungsprüfungen den Titel „Westfälische Meisterin“. Ihre Kür mit Contra, einer achtjährigen westfälischen Reitponystute von Constantin-Weltmeyer (Z.: ZG Brocks, Ahaus) wurde mit 76,958 % bewertet! Da hatten die anderen das Nachsehen.
Silber ging an Laura Stuhldreier vom RV Ostbevern mit Tesio, einem zwölfjährigen Reitponywallach von Timberland-Parino B (Z.: Nikolaus Niehaus, Bergisch-Gladbach). Das Paar belegte konsequenterweise dreimal den zweiten Rang in den Wertungsprüfungen. Bronze holten Lena Bücker von RV „St. Georg“ Saerbeck und Una Luna NL. Sie waren in den drei Wertungsprüfungen auf FEI-Niveau Sechste, Vierte und Fünfte.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 8/2017 von Reiter & Pferde in Westfalen.