Sportnews

Lyon: Weltcup-Sieg für Isabell Werth und Emilio

Isabell Werth und ihr Westfale Emilio in Lyon auf dem Weg zum Sieg in der Weltcup-Etappe. (Foto: E.Knoll/FEI)

 Das Weltcup-Turnier im französischen Lyon erfreut sich bei den Dressurreitern großer Beliebtheit. Entsprechend hochklassig präsentierte sich das Starterfeld. Einen spannenden Zweikampf lieferten sich Isabell Werth aus Rheinberg mit Emilio und die Britin Charlotte Dujardin mit der Stute Mount St. Freestyle. Den Grand Prix gewann Dujardin, im Weltcup punktete Werth.

Bei der zweiten Etappe des Dressur-Weltcups der Westeuropa-Liga im französischen Lyon beeindruckte Dujardin mit der Stute in einem nahezu makellosen Grand Prix (79,978 %) und verwies ihre Konkurrentin Isabell Werth auf Rang zwei (77,826 %). Die deutsche Multi-Championesse setzte in Lyon ihren 13 Jahre alten westfälischen Wallach Emilio von Ehrenpreis-Cacir AA (Z.: ZG Strunk, Bochum) ein, der seit seinem Turnierauftritt beim CHIO Aachen im Juli dieses Jahres Pause vom internationalen Turniersport hatte. In der Kür spielten Emilio und seine Reiterin all ihre Routine aus, es gelang einfach alles. Klarer Sieg mit 87,090 %.

Freestyle und Charlotte Dujardin beendeten die Kür nicht ganz fehlerfrei mit 83,925 %. Das drittbeste Ergebnis erzielte Frederik Wandres aus Hagen a.T.W.. Der Bereiter des Hofes Kasselmann sprang mit Duke of Britain ebenfalls über die 80 Prozent-Marke (80,015).

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr