Sportnews

Mathis Schwentker ist neuer Champion der Berufsreiter

Das Podium der neuen Champions: (v.l.n.r. ) Jan Wernke (2. Platz), Mathis Schwentker (Champion) und Michael Kölz (3. Platz). (Foto: S. Müller)

 Mathis Schwentker heißt der neue Champion der Berufsreiter im Springen 2017. Der 24-jährige Pferdewirtschaftsmeister vom RV Hagen „St. Martinus“ gewann das Championat in Bad Oeynhausen vor Jan Wernke vom RSC Handorf-Langenberg und Michael Kölz vom PSV Leisnig, der im Sattel von Cornetto zum zweiten Mal Bronze holte. Schwentkers Pferd, der 13-jährige Hannoveraner Hengst For Success, sicherte sich den Titel des besten Pferdes im Championat.  Das meiste Kopfzerbrechen hatte den Reitern Wernkes Stute Queen Rubin bereitet. Sie gewann am Ende jedoch Silber vor Cornetto.   

Den glänzend besetzten Großen Preis  gewann am Sonntagnachmittag Hans-Jörn Ottens. Der 54-jährige Springreiter vom RC Stotel war mit Cash einen Wimpernschlag schneller durchs Stechen gejagt als Felix Haßmann vom RV Lienen, der mit Quali Quanti Rang zwei belegte. Platz drei ging an Weltcup-Reiter Markus Brinkmann vom RV von Lützow Herford auf Pikeur Quick Fire. Zwölf Reiter hatten es ins Stechen des S**-Springen geschafft, darunter auch Ludger Beerbaum mit Chacon vom RV Riesenbeck (Rang acht) und die Weltmeisterin in der Vielseitigkeit, Sandra Auffarth auf Nupafeed’s La Vista vom RV Ganderkesee (Rang sechs). Susanne Müller

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr