Sportnews

Westfälische Bundeschampions vom Sonntag

Escorial Q von Escolar-Flanagan und Bianca Nowag gewannen den Titel bei den dreijährigen Reitpferdestuten und-wallachen. (Foto: S. Lafrentz)

 Am Final-Sonntag kamen fünf Bundeschampion-Titel für das Westfälische Pferdestammbuch hinzu. Drei davon wurden auf dem Reitpferdeviereck errungen.

In der Klasse der vierjährigen Reitponystuten und -wallache gewann Die wahre Liebe von Cosmopolitan D-Der feine Lord AT (Z.: Marion Gräfin von Stauffenberg, Ascheberg) mit Jaqueline Baartz im Sattel. Bronze holte hier HBS Golden Mylight von Golden West-Bavarottie, die von ihrer Züchterin und Besiterzin Jil-Marielle Becks aus Senden präsentiert wurde.

Zwei Medaillen gab es auch bei den vierjährigen Reitponyhengsten. Hier wurde Cosmo callidus NRW von Cosmopolitan D-Cyriac WE (Z.: Bernd Sabel, Dohren) neuer Bundesschampion. Vorgestellt wurde er von Tanja Fischer. Die Silbermedaille holte Tackmanns Dark Deluxe von D-Day AT-Dornik B (Z.: Nicole Junk, Krefeld) mit Wenke Kraus im Sattel.

Escorial Q von Escolar-Flanagan (Z.: Leonhard Querdel, Ostbevern) ist neuer Bundeschampion der dreijährigen Reitpferdestuten und -wallache.

Bei den fünfjährigen Dressurpferden ging der Titel an Valverde von Vitalis- Ampère (Z.: Reesink Horses GmbH, Borken) mit Eva Möller. Federer von Franziskus-Damon Hill NRW (Z.: Dr. Ansgar Reyering, Mettingen) und der Portugiese Carlos Manuel Valerio Caetano landeten hier auf dem Silberrang.

Einen Titel gab es auch für Westfalen bei den sechsjährigen Springponys. Er ging an Chicke Deern von Top Christobell-Nantano (Z.: Bernhard Bergkeller, Dülmen) unter Anna Lena Schaaf.

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr