Sport

Die Meister aus dem Weltall

Mit ihrer Weltall-Kür machten die Herner den Sieg perfekt.

Bei den Westfälischen Meisterschaften der Voltigierer beim RV Paderborn wurden drei Titel vergeben.
Der RV Paderborn richtete am zweiten Juliwochenende die Westfälischen Meisterschaften im Voltigieren aus. Das Team des RFZV „St. Hubertus“ Herne/Bochum-Gerthe holte sich nach 2008 wieder die Goldmedaille, Nathalie Döhnert gelang die Titelverteidigung und Jonas Breuer sicherte sich den Titel in der Herrenkonkurrenz.
Mit ihrer Weltall-Kür konnte die erste Mannschaft des RFZV „St. Hubertus“ Herne noch wichtige Punkte auf der Zielgeraden sammeln (Note: 6,997) und sich am Ende, nach einem spannenden Finale, die westfälische Meisterschärpe umhängen lassen.
Bis dahin hatten die Herner Voltigierer ganz knapp auf Rang zwei gelegen. Longenführer Stefan Lotzmann konnte es kaum glauben, als das Ergebnis erst in der Meisterehrung bekannt gegeben wurde: „Wir sind total überwältigt, damit hat überhaupt niemand gerechnet! Das Wintertraining lief alles andere als gut, wir hatten immer wieder Probleme mit verletzten Pferden, sogar noch kurz vorher. Am Ende wollten wir uns nur möglichst gut zeigen und Spaß haben.“

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 8/2017 von Reiter & Pferde in Westfalen.