Zuchtnews

Spitzenpferd für 71.000 €

Spitzenpferd Aubameyang

 Ein dunkelbrauner, hannoversch gebrannter Hengst namens Aubameyang wurde mit 71.000 € Spitzenpferd der 53. Westfälischen Elite-Auktion am heutigen Sonntag in Münster-Handorf. Der vierjährige Sohn des Ampere-De Niro war vor zehn Tagen im Westfälischen Pferdezentrum anlässlich der Sattelkörung für die Zucht zugelassen worden. Aubameyang wurde von Käufern aus Schottland ersteigert. Ausgestellt worden war er von Frederik Vekens aus Paderborn.
Insgesamt wurden 38 Reitpferde zu einem Durchschnittspreis von 26.474 € von Auktionsleiter Bernd Richter versteigert. Zahlreiche Kunden boten - aufgrund des schönen Frühlingswetters - am Telefon. Die Pferde waren vor der Auktion in den Trainingswochen in Münster weiter ausgebildet worden und konnten zur Probe geritten werden. Für die Reitpferde wurde ein Gesamtumsatz von 1.000.600 € erzielt.
Fester Bestandteil der Frühjahrsauktionen sind auch ausgewählte Elite-Fohlen. Das achtzehnköpfige Lot erwirtschaftete einen Umsatz von 148.500 € bei einem Durchschnittspreis von 8.250 €. Gleich drei Fohlen erzielten den Spitzenpreis von 15.000 €, dies waren Söhne von Frascino, Farbenspiel und Quantensprung.

Der Gesamterlös der Auktion betrug 1.154.500 €
Gesamtergebnis und Preisliste hier...

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr