Zuchtnews

Zoom-Sohn ist 40 000€-Preisspitze der westfälischen Online-Auktion

Preisspitze der Dressur-Youngster war mit 40 000 € Zaraphino von Zoom. Foto: Reckimedia

 27 dressurbetonte Youngster und vier tragende Zuchtstuten standen beim Westfälischen Pferdestammbuch am 14. November zum Verkauf. Teuerstes Pferd war der auffällig gezeichnete Zaraphino, Sohn des Landbeschälers Zoom aus einer Mutter von Florestan I (Z. u. A.: Christine Rethemeyer, Lengerich). Der Hengst wechselte für 40.000 € den Besitzer.  

Drei Viertel der angebotenen Youngster fanden bei der Auktion einen neuen Besitzer. Zehn wurden ins Ausland verkauft. Durchschnittlich investierten die Kunden 15 363 € in ihren Nachwuchsstar für das Dressurviereck. Damit setzten die verkauften Youngster insgesamt 307 250 € um.

Zusätzlich waren vier tragende Zuchtstuten im Lot. Soraya von Sir Heinrich-Jazz Rubin (Z.: Josef Pottbäcker, Kerken, A.: Alojz Novak, Slowenien) ist tragend von Vision, einem Nachwuchshengst der Station Beckmann. Sie erzielte den Höchstpreis von 14 500 € und wird ihre Karriere in Großbritannien fortsetzen. Der Durchschnittspreis der Stuten lag bei 8 688 €.
 
 

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Zuchtnews"

mehr